Psychosomatische Reha in der Klinik am Stadthafen

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Rehabilitandinnen und Rehabilitanden,

unsere Rehabilitationskliniken führen keine Anschlussheilbehandlungen durch (AHB) und haben auf Veranlassung der Niedersächsischen Regierung wie auch seitens der Deutschen Rentenversicherung ihren Betrieb bis auf Weiteres eingestellt.

Die von unseren Therapeuten angebotenen Nachsorgegruppen PsyRena wie auch die Rehabilitationsvorbereitung PsyReVo werden derzeit nicht weitergeführt.

Es muss jetzt unser aller Ziel sein, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, um eine Überforderung des Gesundheitssystems und vor allem der Mitarbeitenden des Gesundheitssektors zu verhindern! Bitte machen Sie mit!  Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Weitere Informationen finden Sie auf der Startseite der zentegra!

Psychosomatische Rehabilitation

Das innovative Behandlungskonzept der zentegra Klinik am Stadthafen basiert auf dem Grundprinzip der ambulanten psychosomatischen Rehabilitation mit medizinisch-beruflicher Orientierung. So bleibt während der Therapie der Kontakt zum gewohnten familiären und sozialen Umfeld erhalten. Dies stabilisiert die betroffenen Patienten und ermöglicht eine fortlaufende Realitätsprüfung der erreichten Veränderungen. 

Frühzeitig gegensteuern

Bis zu fünf Jahre benötigen Patienten, bis sie sich trotz begleitender Behandlungsmaßnahmen für eine Rehabilitation entscheiden. Doch gerade eine frühzeitige Rehabilitation bzw. klinische Prävention verbessert die Prognose ungemein, ermöglicht sie doch dem Patienten frühzeitig mit Alltagsstress umzugehen – innerhalb von fünf bis sieben Wochen, ambulant, wohnortnah, unter Einbeziehung des Lebensalltags. 

Gern beantworten wir Ihre Fragen zu unseren Angeboten oder helfen Ihnen bei
Ihrem Reha-Antrag!